Was ist das Ziel unseres Kurses? Wie haben wir die Lerninhalte aufgegliedert?

Ziel unseres Online-Seminars ist es sich mit unterschiedlichen Quiz-Tools auseinanderzusetzten und dies anwenden zu können. Durch das Auseinandersetzten und Ausprobieren sollen die Teilnehmer auch zur Diskussion untereinander angeregt werden, und gegenseitig zu weiteren Einsatzmöglichkeiten animieren.

Der Kurs ist in 3 Wochen zu absolvieren und ist auf 15 Arbeitsstunden ausgelegt. Die im Seminar enthaltenen Aufgaben, die eTivities, samt Erläuterungen und Anleitungen, werden nacheinander für die Teilnehmer freigeschalten.

Wie sieht das Ganze im Detail aus:

eTivity 1 – Woche 1 – ein Meer an Möglichkeiten:

In der ersten eTivity lernen die Teilnehmer verschiedene Quiztools kennenlernen. Ziel dieser eTivity ist es, sich mit den unterschiedlichen Quiztools vertraut zu machen und konkrete Einsatzmöglichkeiten herauszufinden.

eTivity 2 & 3 – Woche 2 – choose me, use me!

In diesem Abschnitt des Seminars darf nun ein Tool ausgewählt werden, mit dem die eTivity3 abgeschlossen wird. Dies beinhaltet das Erstellen eines kurzen Screencast- Videos zum gewählten Tool und das Posten des Videos im Abgabeforum

eTivity 4 -Woche 3 – Gefällt mir!

Die Teilnehmer haben sich nun mit mehreren interaktiven Quiz-Tools auseinandergesetzt und insgesamt zwei davon näher kennengelernt. In dieser Aufgabe sollen die Teilnehmer darlegen, was ihnen am besten gefallen hat und warum sie gerade das gewählte Tool bevorzugen. Dieser Input sollen die Teilnehmer in das Forum stellen, damit eine Diskussion begonnen werden kann.

eTivity 5 – Woche 3 – Gib uns deinen Senf!

Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit uns Feedback zum Online-Seminar zu geben.

Die Lehre daraus?

Wie bei jeder größeren Aufgabe ist es wichtig sich vorab Gedanken zu machen wen ich mit dem Kurs erreichen und ausbilden möchte. Eine gute Struktur schon zu Beginn ist sehr hilfreich und auch notwendig, um sich nicht mit Kleinigkeiten schon zu Beginn der Seminarerstellung aufzuhalten.

Steht einmal das Grundgerüst, kann mit den Details begonnen werden. Diese erfordern die meiste Zeit. Die Inhalte müssen verständlich und einfach gehalten werden um die Teilnehmer nicht zu überfordern. Trotzdem sollten die Inhalte die Teilnehmer fordern, sodass auch der Lerneffekt nicht ausbleibt, bzw. sich die Teilnehmer langweilen. Die Balance der Inhalte in Punkto Schwierigkeitsgrad uns Zeitaufwand für die Teilnehmer hat die meiste Zeit in Anspruch genommen.

Trotz der mehrmaligen Adaption der Inhalte und Fragestellungen der Aufgaben war es sehr interessant einen Online-Seminar zu erstellen mit allen seinen Facetten. Es hat Spaß gemacht! 😊